Hier wird noch selbst geschlachtet

Eckhard Heimann ist der einzige Schlachter in ganz Laatzen. „Ich bin selbst überrascht“, gibt der Fleischermeister zu. „Aber ich finde, nur dadurch, dass man vor Ort schlachtet, kann man sicherstellen, dass die Kunden stets die beste Qualität bekommen.“ Dabei legt Eckhard Heimann besonderen Wert auf den lückenlosen Nachweis der Herkunft der Tiere. Schweine bezieht er direkt aus dem Ort von einem benachbarten Landwirt oder von einem kleinen Bauern in Algermissen. Die bei Heimann geschlachteten Rinder stammen von einem Landwirt bei Großburgwedel.

„Wir wissen bei jedem Teil, das wir verkaufen, von welchem Züchter es stammt“, sagt Eckhard Heimann. Diese Gewährleistung lockt zahlreiche Kunden aus der gesamten Region in das Geschäft an der Weidenstraße. Dort bieten fünf Fleischereifachverkäuferinnen, von denen die meistern schon sehr lange in dem Betrieb arbeiten, nicht nur ausgesuchte Spezialitäten von Rind, Schwein, Lamm und Pute, sondern auch verschiedene hausgemachte Salate an.

Für Feiern und Veranstaltungen können Kunden Büfetts bestellen, die das Team liebevoll nach den jeweiligen Kundenwünschen zusammenstellt: Ob ein ganzes Spanferkel, knusprige Grillhaxen oder saftige Steaks – die qualitativ hochwertigen Fleischprodukte der Schlachterei Heimann machen garantiert jede Party zu einem kulinarischen Erlebnis. Denn frischer als aus dem Oesselser Betrieb kann man Fleischwaren kaum bekommen.

In diesem Jahr feiert das Familienunternehmen sein 60-jähriges Bestehen. Gegründet wurde es 1957 von Fleischermeister Egon Heimann in Sehnde. Im August 1968 zog der Betrieb nach Oesselse um. „Hier wurde das Angebot sofort sehr gut angenommen, sodass mein Vater seine anderen Geschäfte geschlossen hat“, erinnert sich Eckhard Heimann, der den Betrieb 2008 übernommen hat. Und an der Beliebtheit der Fleischerei hat sich bis heute nichts geändert.

Fleischerei Heimann

Weidenstraße 6 • 30880 Laatzen-Oesselse
Telefon 05102-3224
Öffnungszeiten: Di bis Fr 8-12.30 Uhr u. 15-18 Uhr, Sa 7-12 Uhr