Natur und urbaner Trubel liegen nah beieinander

Laatzen im Süden der Region Hannover ist eine Stadt mit unterschiedlichsten Facetten, kulturell, wirtschaftlich und lebendig. 42 000 Einwohnerinnen und Einwohner machen das Bild der Stadt aus. Eingebettet in abwechslungsreiche Naturlandschaften trägt Laatzen den Slogan „Stadt der Sinne“ nicht von ungefähr: Der regionale Landschaftsraum mit dem Park der Sinne, der zur Zeit der Weltausstellung Expo 2000 entstand, gehört zu den Wahrzeichen der Stadt. Der Park bietet nicht nur Erholung, sondern seit Mitte 2016 mit der Erweiterung im Osten eine aktiv gestaltete Alternativfläche. Neu erschaffene Bereiche bieten einen Mitmach- und Bienengarten und mit dem Natur-Aktiv-Platz auch einen außerschulischen Lernort für Schülerinnen und Schüler. Auch die südliche Leinemasch, die wegen ihrer Schönheit sowie ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt großflächig unter Schutz steht, ist ein Ort für die Sinne. Gut ausgebaute Wander- und Radwege führen durch Wiesen und Felder an der Leine entlang.

Die Freizeit- und Erholungsanlage aquaLaatzium zählt zu den größten Schwimm- und Wellnessanlagen Norddeutschlands. Das Bad bietet ein 780 Quadratmeter großes wettkampftaugliches 25-Meter-Becken mit sieben Bahnen. Hier trainieren die Bundesliga-Wasserballer der SpVg Laatzen.
Und noch ein Highlight für die Sinne: In Laatzen traut man sich gern. Das Standesamt im Alten Rathaus mit seinem Trauzimmer im Biedermeierstil ist mittlerweile überregional bekannt und liegt inmitten des romantischen Stadtparks. Im Sommer gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, sich im Park der Sinne unter freiem Himmel das Ja-Wort zu geben.

Im Laatzener Profil für Bildung und Betreuung sind alle städtischen Angebote für Familien zusammengefasst. Es steht für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ermöglicht Chancengleichheit, verringert soziale Folgekosten und trägt zu generationsübergreifenden Begegnungen bei. Das Laatzener Profil beinhaltet Beratungs-, Unterstützungs- und Informationsangebote für Familien. Es gibt die Garantie einer qualitativ hochwertigen frühkindlichen Bildung und Betreuung, für eine überdurchschnittliche Krippen- und Kitaplatzversorgung, für bedarfsorientierte Kinderbetreuungszeiten bis in den Abend, für eine Sprachförderung ab dem Krippenalter sowie für Ganztagsschulen in allen Schulformen. Im Kinder- und Jugendbüro der Stadt Laatzen engagiert sich ein Team von über 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Belange von Kindern und Jugendlichen, sowohl im schulischen als auch im Freizeitbereich.

Die sechs Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen der Jugendpflege bieten den Besucherinnen und Besuchern einen idealen Ort, um Kontakte zu knüpfen, und fördern ihre Integration. Gleichzeitig finden Kinder und Jugendliche hier einen idealen Ort für soziales Lernen. Neben unterschiedlichen Freizeit-, Ferien- und Kreativangeboten geben die pädagogischen Fachkräfte auch niedrigschwellige Einzelfallhilfe. Eine schulbezogene Jugendsozialarbeit bietet in vielfältiger Weise eine zusätzliche Hilfe im Schulalltag. Im Rahmen sozialpädagogischer Projekte und Beratungen sowie der Förderung zugewanderter Jugendlicher in Sprachlernklassen erhalten Schülerinnen und Schüler umfassende Unterstützungsmöglichkeiten.

Der Erfolg ist messbar: In Laatzen steigt die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner stetig – insbesondere die Zahl der Kinder erhöht sich. Zentrale Begegnungsstätten für alle Generationen sind das Familienzentrum in Rethen und das Stadthaus in Laatzen. Diese Orte stehen allen Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt und den Vereinen für Bildungsangebote und Begegnungen offen. In beiden Häusern befinden sich zudem Kindertagesstätten.

Nicht nur als Wohn-, auch als Arbeitsort ist Laatzen attraktiv. Im Stadtgebiet gibt es rund 900 Betriebe – Einzelhändler und Handwerksbetriebe, ebenso wie Dienstleistungsunternehmen und produzierende Betriebe.

Mehrmals im Jahr ist die Welt zu Gast in Laatzen. Im Jahre 1947 wurde in Laatzen die Hannover Messe, die weltweit größte Investitionsgütermesse der Welt, begründet. Heutzutage kommen jedes Jahr viele Tausend Menschen nach Laatzen, um insbesondere die Hannover Messe sowie die weltgrößte Messe für Computertechnik und Telekommunikation, die CEBIT, zu besuchen. Laatzen bietet daher eine entsprechend hohe Anzahl von Übernachtungsmöglichkeiten und verfügt mit dem H4 Hotel an der Würzburger Straße über ein elegantes Vier- Sterne-Hotel mit großem Veranstaltungsbereich.

Laatzen ist eine Stadt, die vielfältiger kaum sein kann: Natur und Stadt liegen nah beieinander. Die städtische Infrastruktur ist sehr gut und wird beständig erweitert. Es existiert eine optimale Anbindung an den Nah- und Fernverkehr, was besonders Pendlerinnen und Pendlern sowie der ansässigen Wirtschaft zugutekommt.