Hier können Senioren aufblühen

Wir reduzieren unsere Gäste nicht auf ihre Krankheiten, sondern sehen ihre Potenziale“, sagt Harald Nickel. Viele ältere Menschen säßen alleine zu Hause und trauten sich kaum noch etwas zu. „Unsere Gäste werden in ihrer Selbständigkeit gefördert und blühen wieder auf.“

Um Pflege anders zu gestalten und Senioren nach ihren Vorstellungen unterstützen zu können, haben Harald Nickel und Felicitas Schreiber im März 2018 die Tagespflege Das Gästehaus am Rethener Markt eröffnet. Beide sind examinierte Altenpfleger und haben langjährige Erfahrung in ihrem Beruf gesammelt. In der Tagespflege bieten sie ihren Gästen alles, was diese unterstützt und fördert. „Das Ziel ist es, die alltagspraktischen Fähigkeiten zu erhalten und zu trainieren“, sagt Felicitas Schreiber. Ein qualifiziertes Team aus bestens geschultem Pflegepersonal bietet ein abwechslungsreiches Programm und professionelle pflegerische Unterstützung.

Um genügend Platz für Aktivitäten zu haben, wurde die Fläche der ehemaligen Schlecker-Filiale und des benachbarten Solariums zusammengelegt und nach den Vorstellungen von Harald Nickel und Felicitas Schreiber umgebaut. Auf rund 350 Quadratmetern gibt es einen Essbereich mit Küche, eine Klönecke mit Sofas, einen Bereich mit Brettspielen, eine Ruhezone mit Liegesesseln sowie einen Ruheraum mit vier Pflegebetten. Außerdem steht eine große Fläche für Aktivitäten, Spiele sowie für gymnastische, koordinative und kognitive Übungen zur Verfügung. Dort können die Senioren unter anderem an einer Werkbank arbeiten oder sich an einem Schminktisch zurechtmachen. Aber auch gemeinsame Ausflüge, Kochen, Spazierengehen oder einen Film ansehen stehen auf der Tagesordnung. „Wir orientieren uns ganz an den Wünschen unserer Gäste“, sagt Harald Nickel. Auf der Außenfläche direkt auf dem Rethener Markt können Senioren draußen sitzen und das Treiben auf dem Marktplatz beobachten.

Morgens wird gemeinsam gefrühstückt, zum Mittagessen können die Gäste aus zwei Menüs wählen, nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen. „Die Gäste haben hier sehr viel Gestaltungsspielraum“, sagt Harald Nickel. Außerdem wären sie mit anderen Menschen zusammen, die ihnen zuhören und für sie da sind. „Wir sind aus Berufung in der Pflege und weil wir gern mit älteren Menschen zusammen arbeiten“, betont der Pflegedienstleiter. Insgesamt bietet das Gästehaus 18 Plätze für Senioren aus Rethen und Umgebung.

Ab dem Pflegegrad 2 können sie mit Anspruch auf 689 Euro Pflegesachleistung und zusätzliche Betreuungsleistung ohne private Kosten acht Tage im Monat inklusive Fahrdienst ins Gästehaus kommen.

Interessenten können kostenlos einen „Schnuppertag“ in der Einrichtung verbringen. Geöffnet ist sie montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr.

Das Gästehaus

Tagespflege
Hildesheimer Straße 358-360
30880 Laatzen • OT Rethen
Telefon 05102-9315317